"HODLER, MONET, MUNCH" IN MARTIGNY

Grosser Erfolg für Ausstellung der Fondation Gianadda

Die Ausstellung "Hodler, Monet, Munch" in der Fondation Gianadda in Martigny hat 100'000 Besucher angelockt. Das sind fast 800 pro Tag, wie das Museum am Montag meldete. Die Schau dauerte vom 4. Februar bis 11. Juni.

Unter den Exponaten befand sich auch das Gemälde "Impression, Soleil levant" (1872) von Claude Monet. Das Schlüsselwerk des Impressionismus zeigt einen Sonnenaufgang in der Hafenstadt Le Havre. Es wurde erstmals in der Schweiz gezeigt.
(12.6.2017 © sda/sfd)



Schweizer Feuilleton-Dienst (sfd)