INHALTSVERZEICHNIS "GRÜEZI SALAAM CIAO"

9 Einleitung
Karl Wüst

10 Vorwort
Jürg Altwegg

13 Reisen auf den Sprachgrenzen

14 Fuchs und Has und dies und das – Eine unbekannteGrenze im Jura
Willi Wottreng

20 Sprachenmix im Onsernonetal – «Man muss Italienisch sprechen und Dialekt mindestens verstehen»
Roland Maurer

27 Alpines Babylon – Mehrsprachigkeit in Bivio
Frank von Niederhäusern

34 Deutsche Sprachinseln im Rätoromanischen – Dante errötet und Goethe weint
Irene Widmer

41 Das Bargaiot – Bergeller Dialekt im Durchzug
Karl Wüst

47 Norbert Furrer – Pendler zwischen den Sprachen
Petra Stöhr Bellingen

53 Zwei Welten im Kopf – Porträt einer schwankenden Genferin
Willi Wottreng

58 Gelebte Zweisprachigkeit in Biel – Friedliche Coexistence mit Nebengeräuschen
Roland Maurer

65 Romanisch als Schlüsselsprache – Zweisprachiger Unterricht in Chur
Frank von Niederhäusern

71 Vielsprachige Schweiz

72 «Exotische» Fremdsprachenkurse – «Ich wollte einfach nicht mehr als Sprachloser reisen»
Roland Maurer

78 Das Jenische: die blumigste Sprache im Land
Willi Wottreng

84 Die Schweiz, Land der 200 Literaturen
Irene Widmer

91 Secondoslang – Sprachphänomen oder Modetrend?
Frank von Niederhäusern

98 Integrative Gesamtschule Dreirosen in Basel – Sprachenvielfalt als Chance und Herausforderung
Karl Wüst

103 Umgang mit fremdsprachigen Tatverdächtigen bei der Polizei – «Als die Ganoven noch meist Schweizer waren, war alles einfacher»
Roland Maurer

110 Englisch – «Amtssprache» der Musikszenen
Frank von Niederhäusern

117 Sprachbrücken bauen

118 Marie-José Béguelin: Forscherin im Sprachenlabor Schweiz
Karl Wüst

124 Astrid Starck: «Jiddisch ist grenzüberschreitend und multikulturell»
Ursula Binggeli

130 Markus Baumer: «Kulturarbeit ist wie improvisieren in der Musik»
Roland Maurer

136 Annalisa Cathomas: «Unsere Zweisprachigkeit ist ein Geschenk»
Frank von Niederhäusern

142 Heset Grabovci: «Über das Rasen reden ist Integration»
Willi Wottreng

148 Nuran Kahyaoglu: Deutschlehrerin mit Flair für den Alltag
Karl Wüst

153 Daniel Ludwig: Fährmann zwischen Welten
Beat Sterchi

159 Sylvie Antonini: «Alle Schweizer sollen drei Sprachen lernen»
Roland Maurer

165 Brigitte Bangerter: «Jeder hat das Recht auf eine neue Chance»
Steffen Lindig

171 Karin Schulthess: «Gebärdensprache ist Musik für die Augen»
Ursula Binggeli

176 Autorinnen und Autoren




GRÜEZI, SALAAM, CIAO
Schweizer Feuilleton-Dienst (sfd)