TALENT-SCHMIEDE (2013)

Mirko Baselgia, Bildender Künstler: „Ich schaue vom Tellerrand auf die Suppe, esse aber nicht davon“
Mirko Baselgia, 1982 in Lantsch/Lenz GR geboren, ist hauptberuflich Bildender Künstler. Sein installatives und skulpturales Werk entwickelt sich prozesshaft. Dabei spielen mitunter auch Gärtner oder Giesser wichtige Rollen. mehr...
Von Karl Wüst

Isabel Peterhans, Illustratorin: "Bilder bieten einen einfachen Zugang zu schwierigen Themen."
Isabel Peterhans, 27, hat im Sommer 2012 ihr Studium an der Hochschule Luzern mit dem Bachelor im Bereich Illustration abgeschlossen. Für ihr Diplomprojekt "Yallabyebye" hat sie einen Förderpreis erhalten. Jetzt steht sie am Anfang ihrer zeichnerischen Zukunft.
Von Ursula Binggeli

Henriette Vásárhelyi, Autorin: Widerstand und Ordnung
Henriette Vásárhelyi, 1977 in Ost-Berlin geboren, debütiert literarisch mit dem Buch „immeer“. Eine lange Geschichte findet so einen guten Abschluss. Die Publikation ist Teil des Studer/Ganz-Preises, mit dem die Autorin 2012 ausgezeichnet wurde.
Von Beat Mazenauer

Marcello Nasso, Architekt: „Den Anfang einer eigenen Haltung findet man wohl erst ab 40“,
Vom lustlosen Lehrling zum leidenschaftlichen Schaffer: In Mendrisio erlebte Marcello Nasso eine Renaissance auf seinem Weg zur Architektur.
Von Olivier Aebischer

Celine Bolomey, Schauspielerin: „Meine eigene kleine Karriere ist mir ziemlich egal“
Zwischen internationalem Glamour und Arbeitslosigkeit, der Ehrung als bester Schweizer Schauspielerin durch die Filmbranche und dem Applaus auf kleinen Theaterbühnen weit ab des Mainstreams: Die Genferin Celine Bolomey kennt mit Mitte 30 die unterschiedlichsten Facetten ihres Berufes.
Von Serge Kuhn

Mélanie Huber, Regisseurin: "Ich brauche viel Futter rundherum"
Mélanie Huber ist nach einer Assistenzzeit am Schauspielhaus Zürich auf bestem Weg, eine gefragte Regisseurin zu werden. Mit der aktuellen Inszenierung von Ingeborg Bachmanns "Radiofamilie" in der Schauspielhaus-Kammer hat sie einen weiteren Schritt dazu getan.
Von Bruno Rauch

Fränggi Gehrig, Akkordeonist: „Mit Ländlermusik allein könnte ich mich nicht weiterentwickeln“
Fränggi Gehrig, 1986 in Andermatt geboren, studiert an der Musikhochschule in Luzern Akkordeon mit Schwerpunkt Volksmusik. Er spielt, komponiert, arrangiert Stücke im Spannungsfeld von Tradition und Innovation.
Von Karl Wüst

Sybille Diethelm, Sopranistin: "Natürlich würde ich gerne die Traviata singen"
Sybille Diethelm, geboren 1982 in Schübelbach (SZ), lebt in Rapperswil (SG), ist diplomierte Konzert- und Opernsängerin, hatte im In- und Ausland als Sopranistin bereits viele gefeierte Auftritte und ist froh, "dass ich, anders als leider manche Kolleginnen, meinen Beruf ausüben und davon leben kann".
Von Roland Maurer

Kathrin Affentranger, Bildende Künstlerin: "Meine Arbeiten sind so etwas wie eigenständige Personen"
Die Künstlerin Kathrin Affentranger, Jahrgang 1987, hat an der Hochschule der Künste in Bern ein Kunststudium absolviert und macht zurzeit in Hamburg in der Klasse des Künstlers Andreas Slominski ihren Masterabschluss. 2012 ist sie mit dem Kunstpreis der Nationale Suisse ausgezeichnet worden.
Von Beat Mazenauer

Manuela Fuchs, Trompeterin: "Für die Musik brauchst du keine Matura, sondern Selbstdisziplin"
Manuela Fuchs, 23, hat mit ihrem Trompetenspiel bereits viel erreicht. Wenn sie einen Tag lang ihr Instrument nicht in die Hand nimmt, hat sie ein bisschen ein schlechtes Gewissen. "Aber es tut mir jeweils total gut", sagt sie.
Von Ursula Binggeli

Lukas Egger, Filmemacher: "Beim Filmen gibt es Momente, die unerwartet sind wie ein Geschenk"
Für den 33-jährigen Filmemacher Lukas Egger hat das Handwerk noch goldenen Boden. Er hat eine Lehre als Apparatebauer abgeschlossen, um sich auf diesem Weg dem lang gehegten Berufstraum anzunähern. 2011 wurde sein Trickfilm "Gipfel-Gig" an den Solothurner Filmtagen mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.
Von Beat Mazenauer

Massimiliano Zampetti, Theaterautor: "Wer in der Theaterbranche überleben will, muss flexibel sein"
Mit seinem Erstlingswerk hat sich Massimiliano (Max) Zampetti als Theaterautor etabliert. Doch sein literarisches Talent ist nicht seine Leidenschaft. Lieber steht er selbst auf der Bühne und kümmert sich um den Nachwuchs.
Von Antje Bargmann

Joel Eschbach, Bildender Künstler: "Ich liebe rohen Beton"
Er hat mit Fotos puristischer Betonlandschaften an den Swiss Photo Awards 2011 Furore gemacht: The Umbrella Kid. Kürzlich hat der Basler Künstler sein Pseudonym abgelegt. Jetzt heisst er wieder Joel Eschbach.
Von Ursula Binggeli

Andreas Schaerer, Vokalist: "Wir Musiker brauchen Impulse, sonst droht die Routine"
Als Kind wollte er Geräuschemacher beim Film werden. Heute tourt Andreas Schaerer, 36-jähriger Berner mit Walliser Wurzeln, als gefeierter Vokalist durch halb Europa.
Von Frank von Niederhäusern

Karine Guignard (La Gale), Rapperin: "Als Rapperin kann ich Missstände zum Thema machen"
Im Film "Opération Libertad" war sie Mitglied einer linken Aktivistengruppe. Als Rapperin - sie hat schweizerisch-libanesische Wurzeln und lebt in Lausanne - beklagt die 30-jährige La Gale aka Karine Guignard ebenfalls die Ungerechtigkeit der herrschenden Zustände.
Von Judith Wyder



Schweizer Feuilleton-Dienst (sfd)