AUGUST 2015
Toulouse-Lautrec im Kunstmuseum Bern

(26.8.2015)
Der fotografische Blick des Malers
Das Kunstmuseum Bern sucht in einer grossen Ausstellung nach Bezügen zwischen dem Werk Henri Toulouse-Lautrecs und der Fotografie. mehr...






Fotografien von Roman Vishniac in Winterthur

(26.8.2015)
Jidisches Leben der 1930er Jahre in Osteuropa festgehalten
Roman Vishniac (1897-1990) hat mit eindringlichen Fotografien jiddisches Leben in osteuropäischen Staaten der 1930er Jahre dokumentiert. Er hat damit Erinnerungen an Menschen bewahrt, die in der Shoa gestorben sind. Die Coalmine in Winterthur zeigt bis 10. Oktober eine Auswahl seiner Arbeiten. mehr...



"Hunkelers Geheimnis" von Hansjörg Schneider

(26.8.2015)
In Hunkelers neuntem Fall geht's Bankern an den Kragen

In seinem neunten Hunkeler-Krimi "Hunkelers Geheimnis" hat sich Hansjörg Schneider die Banker vorgenommen: Zwei segnen das Zeitliche, einer wird niedergeschlagen und einer in den USA festgenommen - alle arbeiteten in derselben Bank. Dennoch: alles andere als ein klarer Fall. mehr...



"Stürmische Jahre" von Eveline Hasler

(24.8.2015)
Fluchtburg Schauspielhaus

Das Zürcher Schauspielhaus profilierte sich in den 1930er-Jahren als Fluchtburg für exilierte Schauspieler und Dramaturgen. Eveline Hasler zeichnet in "Stürmische Jahre" die aufwühlende Zeitgeschichte rund um das "Emigrantentheater" nach. mehr...



Martin Walkers "Hotel Schräg"

(17.8.2015)
Verschmitztes Schelmenstück
Mit seinem Romanerstling "Hotel Schräg" legt der Zürcher Martin Walker - nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen schottischen Verfasser der "Bruno"-Krimis - eine pfiffige Eulenspiegelei über vier Generationen Hoteliers vor. Der Titel verrät's: einer schräger als der andere. mehr...






Tim Krohns "Nachts in Vals"

(17.8.2015)
Nächte, die das Leben verändern

2011 hat der in Deutschland geborene Schweizer Autor Tim Krohn für das Hotel "Therme" in Vals Gute-Nacht-Geschichten mit Lokalkolorit geschrieben. Gäste durften sich eine aussuchen und vom Autor vor dem Zubettgehen vorlesen lassen. Nun sind sie als Buch erschienen. mehr...



"Schwarzbuch Bührle"

(21.8.2015)
Raubkunst für das Kunsthaus Zürich?

Die hochkarätige Sammlung der Stiftung E.G. Bührle kommt 2020 in den Neubau des Kunsthauses Zürich. Damit übernimmt das Museum ein umstrittenes Erbe. Die Publikation "Schwarzbuch Bührle. Raubkunst für das Kunsthaus Zürich?" leuchtet die Problemfelder aus. mehr...



Bänz Friedlis "Und er fährt nie weg"

(15.8.2015)
Aufreger am Zug
Es ist das Jahr des Bänz Friedli: Erst erhielt er den Kabarettpreis Salzburger Stier, dann kamen seine gesammelten Hausmann-Kolumnen heraus und jetzt werden in "Und er fährt nie weg" seine Zugs-Kolumnen nachgeliefert - alte und einige unveröffentlichte, mit einem Vorwort von Peter Bichsel. mehr...



40 Arbeiten von John Waters

(13.8.2015)
Geschenk fürs Kunsthaus Zürich
Der Zürcher Cineast und Kunstsammler This Brunner hat dem Kunsthaus Zürich rund 40 Werke des US-amerikanischen Filmemachers und Künstlers John Waters geschenkt. Die Arbeiten erzählen mit Ironie amerikanische Gesellschafts- und Filmgeschichten. mehr...



Jazzmusiker Bruno Spoerri wird 80

(11.8.1015)
Bescheidener Mehrfach-Pionier

Bürgerschreck am Saxofon, wegweisender Filmkomponist und Computerjazz-Pionier: Bruno Spoerri wird am 16. August 80 Jahre jung. mehr...



Monique Schwitters "Eins im Andern"

(5.8.2015)
Die zwölf Gesandten der Liebe

Eine junge Mutter will einen Roman schreiben. Ein Liebesroman soll es werden, mit zwölf Geliebten wie die zwölf Apostel. Ihr Mann soll auf alle Fälle der zwölfte sein, nach ihm soll keiner mehr kommen. Aber es kommt anders in Monique Schwitters "Eins im Andern". mehr...



Schweizer Feuilleton-Dienst (sfd)