JANUAR 2015
"Der Tag, als meine Frau einen Mann fand"

(30.1.2015)
Midlife Crisis - voll versaut
Flaute im Bett und im Beruf, Pornosucht und ein Toyboy: In ihrem neuen Roman "Der Tag, als meine Frau einen Mann fand" überspitzt die Wahlzürcherin Sibylle Berg Klischees zur Midlife-Crisis. mehr...



Winkelwiese: "Das Verschwinden des Philip S."

(29.1.2015)
Im Sterben millionenfach gezeigt

Stephan Roppel hat Ulrike Edschmids literarischen Erinnerungsbericht "Das Verschwinden des Philip S." für die Bühne des Theaters an der Winkelwiese in Zürich bearbeitet. Er macht daraus ein Zweipersonenstück, das, szenisch erzählend, eine klandestine Liebe und einen Tod im deutschen Untergrund ans Licht holt. Die Uraufführung am Mittwoch erntete Begeisterung. mehr...



Michael Fehrs "Simeliberg"

(28.1.2015)
Wo Frauen straub sind und es immer den Falschen preicht
Im Juli erhielt der Berner Autor Michael Fehr für einen Auszug aus "Simeliberg" den zweiten Preis am renommierten Bachmannwettbewerb - nun liegt das Buch vor: Eine dialektal eingefärbte und bewusst klischierte Krimi-Satire aus einem Schweizer Hinterwäldler-Krachen. mehr...



"Weinhebers Koffer" von Michel Bergmann

(27.1.2015)
Der Ewige Jude auf See
"Weinhebers Koffer" des gebürtigen Schweizers Michel Bergmann ist ein süffig-heiterer und dennoch doppelbödiger Roman. Er beginnt als Spurensuche nach einem verschollenen Kofferbesitzer und liefert ein Panorama jüdischer Leidensgeschichte(n) aus fast 100 Jahren. mehr...



Meisterzeichnungen im Kunsthaus Zürich

(22.1.2015)
100 Jahre Grafische Sammlung
Ihr hundertjähriges Bestehen feiert die Grafische Sammlung im Kunsthaus Zürich mit der Ausstellung von auserlesenen Zeichnungen und farbigen Arbeiten auf Papier. Zu sehen sind 120 Blätter des 16. bis 21. Jahrhunderts. Die Schau "Meisterzeichnungen" dauert bis 19. April. mehr...



"Ibsen: Gespenster" an der Zürcher Gessnerallee

(17.1.2015)
Wirkliches Sterben bühnentauglich gemacht
Den zweiten Teil seiner Ibsen-Trilogie widmet das deutsche Theaterkollektiv Markus&Markus dem Stück "Gespenster", insbesondere dem Thema Suizid. Protagonist ist aber nicht Frau Alvings lebensmüder Sohn Osvald. Bei Markus&Markus sieht man jemanden wirklich sterben: Margot. Premiere war am Freitag an der Zürcher Gessnerallee. mehr...



Musée de l'Elysée in Lausanne

(16.1.2015)
William Egglestone eröffnet Jubiläumsjahr
Das Musée de l'Elysée in Lausanne feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Eröffnet wird das Jubiläumsjahr mit einer grossen Schau des US-amerikanischen Fotografen William Egglestone, einem Wegbereiter der künstlerischen Farbfotografie. mehr...



Mizmorim Festival in Basel

(13.1.2015)
Werke der Neuen Jüdischen Schule
Erstmals sind in der Schweiz kammermusikalische Hauptwerke der Neuen Jüdischen Schule zu hören, die um 1920 in Russland entstanden. Bühne ist das Mizmorim Festival in Basel. Es findet am 17. und 18. Januar statt. mehr...



"Yvonne, die Burgunderprinzessin" im Schiffbau

(11.1.2015)
Königliches Mordkomplott
Barbara Frey inszeniert am Zürcher Schiffbau Witold Gombrowicz' bitterböse Farce "Yvonne, die Burgunderprinzessin". Das fantastische Männerensemble macht aus der grotesken Geschichte um den verträumt-verstockten Störfall Yvonne ein Ereignis. Die umjubelte Premiere fand am Samstag in der grossen Halle statt. mehr...



"Polizeiruf 117" im Theater Hechtplatz in Zürich

(10.1.2015)
Krumme Touren in der Gefängniszelle

Die Mundart-Komödie „Polizeiruf 117“ von Stephan Pörtner und Beat Schlatter macht eine Gefängniszelle im Zürcher Kreis 1 zum Wohnraum eines Polizisten und eines Einbrechers. Die turbulente Geschichte hat ihre Pointen, im Gedächtnis bleiben aber vor allem Firmen und Produktemarken. mehr...



Dokumentarfilm "Danioth - der Teufelsmaler"

(8.1.2015)
Auf Gedeih und Verderb mit dem Urnerland verbunden

Der Dokumentarfilm "Danioth - der Teufelsmaler" von Felice Zenoni erzählt das Leben des Urner Malers und Schriftstellers Heinrich Danioth (1896-1953). Briefe, Tagebücher, Fotos, Filme, vor allem aber die Zeugnisse seiner beiden Töchter zeichnen ein intimes Porträt. mehr...






Schweizer Feuilleton-Dienst (sfd)