OKTOBER 2015
"Kollaps" von Philipp Löhle

(31.10.2015)
Weltuntergang als harmlose Kopfgeburt
In der Kammer des Pfauen inszenierte der junge Zino Wey mit jungen Schauspielern der ZHdK die Schweizer Erstaufführung von "Kollaps" des jungen Philipp Löhle. Thema: Was passiert am Tag des Weltuntergangs? Premiere war am Freitag. mehr...



"Glückliche Tage" am Schauspielhaus Zürich

(30.10.2015)
Ein Trümmerpaar
Regisseur Werner Düggelin verschiebt Samuel Becketts Tragikomödie "Glückliche Tage" von der versengten Grasebene auf ein Trümmerfeld. Darin gefangen sind Winnie und Willie - und das Publikum. Begeisternde Premiere war am Donnerstag in der Box des Zürcher Schiffbaus. mehr,,,



"Incognito" im Kunsthaus Zürich

(29.10.2015)
Der unbekannte Tomi Ungerer
Mit seinen Illustrationen, Büchern, Zeichnungen und Gouachen hat sich Tomi Ungerer weltweit einen Namen gemacht. "Incognito" geblieben sind aber zahlreiche seiner Collagen und Plastiken, die nun im Kunsthaus Zürich unter diesem Titel - mehrheitlich als Premiere - zu sehen sind. mehr...




Tomi Ungerer, Great Expectations, 2009 Diogenes Verlag AG, Zürich / Tomi Ungerer

Musiktage in Basel

(29.10.2015)
Musik von Arthur Lourié und Bohuslav Martinů
Zwei Konzertreihen in Basel mit Musik von Arthur Lourié (1892-1966) und Bohuslav Martinů (1890-1959) bieten neoklassische Werke mit zahlreichen Überraschungen. mehr...



BuchBasel

(27.10.2015)
Festival thematisiert Europa und die Musik

BuchBasel widmet sich vom 5. bis 8. November schwerpunktmässig den Themen "Europa", "Die Deutschen und wir" und "Musik". Am Schlusstag wird im Rahmen des Festivals zum achten Mal der Schweizer Buchpreis verliehen. mehr...



Mamco in Genf

(27.10.2015)
Abschiedsausstellugen von Direktor Christian Bernard
Vor seiner Pensionierung präsentiert Christian Bernard, Direktor des Museums für moderne und zeitgenössische Geschichte in Genf, seine letzte Serie Ausstellungen. Sie dauern bis 24. Januar. mehr...



Jazznojazz in Zürich

(23.10.2015)
Festival im Theaterhaus Gessnerallee
Namhafte Instrumentalisten, grosse Stimmen: Das Jazznojazz Festival im Theaterhaus Gessnerallee setzt vom 28. bis 31. Oktober auf sichere Werte, überrascht aber auch mit Neuem. mehr...



Drei Ausstellungen im Fotozentrum in Winterthur

(23.10.2015)
Sichtweisen
Das Fotomuseum in Winterthur stellt das Projekt "Eurasia" des Schweizer Duos Taiyo Onorato & Nico Krebs vor. "Enigma" heisst die zweite Ausstellung. Die Fotostiftung präsentiert Werkgruppen von Rudolf Lichtsteiner. mehr...



"Das Schloss" im Konzert Theater Bern

(18.10.2015)
Willkommen in der Vorhölle

Wände, aus denen grabschende Arme wachsen, gefühlskalte Menschen mit Krawatte, fauchende und sich verrenkende Wesen: Die Tanz-Uraufführung "Das Schloss" des Konzert Theater Bern entführt in eine raffiniert durchkomponierte, surreale Horrorwelt. mehr...



Jon Fosses "Meer"

(18.10.2015)
Menschen irgendwie irgendwo nirgendwo

Intendantin Barbara Frey hat auf der Pfauenbühne des Zürcher Schauspielhauses die deutschsprachige Erstaufführung von "Meer" inszeniert. Die Premiere des leise-Feinen Stücks des Norwegers Jon Fosse ging am Samstag erfolgreich über die Bühne. mehr...



"Zürich liest"

(15.10.2015)
5. Buch- und Literaturfestival

In Zürich, Winterthur und Umgebung findet vom 22. bis 25. Oktober das 5. Buch- und Literaturfestival "Zürich liest" statt. 130 Autorinnen und Autoren bestreiten rund 180 Lesungen und andere literarische Veranstaltungen. mehr...




Festredner Peter Stamm.

"Norma" von Bellini

(11.10.2015)
Der Verismo ist tot - es lebe der Verismo
"La Bartoli" singt, nein sie ist Norma – und das Haus bricht fast zusammen unter dem Schlussapplaus. Die vielgelobte Opernproduktion der Salzburger Pfingstfestpiele ist am Samstag als Gastspiel im Zürcher Opernhaus aufgeführt worden. mehr...



Sammlung Blocher in Winterthur

(9.10.2015)
Idylle mit Rissen
Erstmals werden grössere Werkgruppen der Kunstsammlung Christoph Blocher öffentlich präsentiert. Das Museum Oskar Reinhart in Winterthur zeigt über 80 Meisterwerke von Albert Anker, Ferdinand Hodler, Giovanni Giacometti und weiteren Schweizer Malern aus der Zeit um 1900. mehr...



Sibylle Berg: "How to Sell a Murder House"

(9.10.2015)
Endzeit im Jura

Sibylles Bergs jüngstes Stück "How to Sell a Murder House" hat zwar Tempo, aber es langweilt ziemlich. Am Freitag wurde es im Zürcher Theater Neumarkt uraufgeführt. mehr...



Mogul-Malerei im Museum Rietberg

(8.10.2015)
Farbige Buchillustrationen
Mit der Ausstellung "Akbars goldenes Erbe" zeigt das Museum Rietberg in Zürich 82 Blätter aus seiner umfangreichen Sammlung indischer Malerei. Entstanden sind die farbenfrohen und detailreichen Exponate im 16. und 17. Jahrhundert an den Mogul-Höfen Nordindiens. mehr...



Corin Curschellas "La Triada"

Rätoromanische Volksliedern
Corin Curschellas präsentiert in Zürich ihre CD "La Triada", auf der sie, gemeinsam mit zwei weiteren Sängerinnen, traditionelle rätoromanische Volkslieder zu neuem Leben erweckt. mehr...



"Ein Feuer im Garten"

(8.1.2015)
Franz Hohlers Welt im Taschentuchformat
Franz Hohler vereint im Erzählband "Ein Feuer im Garten" auf kompakten 120 Seiten 52 meist neue Kurz- und Kürzestgeschichten. Feine Alltagsbeobachtungen wechseln sich ab mit poetischen Miniaturen und einem politischen Essay zur Lage der Schweiz. mehr...



Komödie "So fängt es an" in Zürich

(4.10.2015)
Leben und Leiden sind eins

Stephan Teuwissen hat eine Komödie über zwei verkrachte Existenzen geschrieben: einen Mieter und eine Concierge, die sich nicht über den Weg trauen und zuletzt dann doch auf eine gemeinsame Zukunft anstossen. Gefeierte Uraufführung zur Saisoneröffnung war am Samstag im Theater an der Winkelwiese in Zürich. mehr...






"Der Untergang des Hauses Usher"

(3.10.2015)
Düstere Geschehnisse im Zürcher Theater Rigiblick

Düsteres, ja Grauenvolles ereignet sich im Zürcher Theater Rigiblick: Edgar Allen Poes Kurzgeschichte "Der Untergang des Hauses Usher" kombiniert mit den Klängen von "Atom Heart Mother" von Pink Floyd begeisterte das Premierenpublikum am Freitagabend. mehr...



Joan Miró im Kunsthaus Zürich

(1.10.2015)
"Mauer, Fries, Wandbild"

Unter dem Titel "Mauer, Fries, Wandbild" zeigt das Kunsthaus Zürich 72 Werke des spanischen Malers und Bildhauers Joan Miró (1893-1983). Versammelt sind Bilder, Skulpturen und Entwürfe von 1921 bis 1976. mehr...



Schweizer Feuilleton-Dienst (sfd)