FEBRUAR 2017
Peter von Matt: "Sieben Küsse"

(1.2.2017)
Liebe, Leben und Tod
Glück und Unglück kreuzen sich nicht selten in einem einzigen Punkt. Zum Beispiel in einem Kuss, wie es Peter von Matt in seinem neuen Buch beschreibt. Die titelgebenden "Sieben Küsse" veranschaulichen, wie nahe hochfliegende Träume und tiefer Fall beieinander liegen können. mehr...



"Film Implosion!" im Museum für Gestaltung Zürich

(2.2.2017)
Eine Welt ausser Rand und Band

Schweizer Filmexperimente stehen im Mittelpunkt der Ausstellung "Film Implosion!" im Museum für Gestaltung in Zürich. Die Schau blendet zurück in eine Zeit, als die herrschende Ordnung radikal in Frage gestellt wurde. mehr...



"Die Pürin" im Sogar Theater in Zürich

(3.2.217)
Kreislauf des Lebens

Für ihr Debüt "Die Pürin" ist Noëmi Lerch mit dem "Terra nova"-Preis 2016 ausgezeichnet worden. Nun ist der Prosatext der 1987 geborenen Aargauer Autorin auch bühnenreif. Noémie Fiala liest ihn szenisch im Sogar Theater in Zürich. mehr...



"Madame de Sade" am Schauspielhaus Zürich

(3.2.2017)
Lust/Leid-Pirouetten über de Sade

Sechs Damen parlieren in einem Pariser Salon des 18. Jahrhunderts über den skandalumwitterten Marquis de Sade. Der ebenso berüchtigte Japaner Yukio Mishima schuf darüber das Stück "Madame de Sade", das am Freitag, inszeniert von Alvis Hermanis, am Zürcher Pfauen Premiere feierte. mehr...



Ernst Ludwig Kirchner im Kunsthaus Zürich

(9.2.2017)
Die Berliner Jahre

Unter dem Motto "Grossstadtrausch/Naturidyll" vereinigt das Kunsthaus Zürich erstmals Werke des deutschen Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938) aus dessen Berliner Jahren (1911-1917) zu einer Schau von betörender Farbenpracht. mehr...



Francesco Jodice im Fotomuseum Winterthur

(10.2.2017)
Neue Blicke auf die Schweiz
Das Fotomuseum Winterthur zeigt erstmals eine Retrospektive des italienischen Fotografen und Filmers Francesco Jodice. In der Fotostiftung werfen fünf ausländische Fotoschaffende neue Blicke auf die Schweiz. mehr...



Tim Krohn: "Herr Brechbühl sucht eine Katze"

(15.2.2017)
Leicht grössenwahnsinniges Langzeitprojekt

Eigentlich wollte sich Tim Krohn das Projekt einer Enzyklopädie der menschlichen Regungen als Alterswerk aufheben. Aber dann benötigte er Geld, um seiner Mutter ein ebenerdiges Bad zu bauen. Also bot er die zu schreibenden Kapitel auf einer Crowdfunding-Plattform an. Nun sind die ersten 470 von 7500 geplanten Seiten erschienen. mehr...



"Ewige Gegenwart" an der ETH Zürich

(17.2.2017)
150 Jahre Graphische Sammlung

Mit 160'000 Kunstwerken auf Papier vom 15. Jahrhundert bis heute ist die Graphische Sammlung ETH Zürich die grösste Sammlung ihrer Art in der Schweiz. Dieses Jahr feiert sie ihr 150-jähriges Bestehen. mehr...



Flurin Jeckers Debütroman "Lanz"

(17.2.2017)
Jungfrau (14), männlich, sucht

"Ich wollte Lynn und keinen Scheiss Blog": So lautet der erste Satz von "Lanz", dem Romandebüt des Berners Flurin Jecker. Erzählt wird von einem 14-Jährigen, der im Schlitz zwischen Kindheit und Erwachsensein feststeckt und sich in einem nicht ganz freiwilligen Blog den Frust vom Leib schreibt. mehr...



Lukas Bärfuss: "Hagard"

(24.2.2017)
Obsession der Wahrheit

Was geschieht, wenn sich ein Mensch einfach vergisst? Lukas Bärfuss folgt im neuen Roman "Hagard" einem Mann, der einem inneren Impuls nachgibt und sich an die Fersen einer Frau heftet. Weshalb nur? Darauf sucht der Autor Antworten. mehr...



"Der letzte Europäer" uraufgeführt

(26.2.2017)
Den Letzten beissen die Hunde

Zu seinem 50. Jubiläum und passend zum Motto der aktuellen Spielzeit "It's Europe, stupid!" hat das Theater Neumarkt bei der gebürtigen Zugerin Martina Clavadetscher ein Schauspiel in Auftrag gegeben. Ihre Fabel über den "Letzten Europäer" - so der Titel des Stücks - erlebte am Samstag seine höflich beklatschte Uraufführung. mehr...



Ariane von Graffenried: "Babylon Park"

(28.2.2017)
Vielstimmige Texte

"Babylon Park" heisst ein Band mit gesprochenen Texten von Ariane von Graffenried. Getreu dem Titel entfacht die Autorin darin ein polyphones Sprachfeuer in Gedicht- und Prosaform. Mit enthalten sind auch Spoken Words aus ihren beiden Bühnenprogrammen mit "Fitzgerald & Rimini". mehr...



Schweizer Feuilleton-Dienst (sfd)